Philippe Palazzi folgt auf Pieter Boone als Chief Operating Officer

07. Mai 2018
Der Aufsichtsrat der METRO AG hat heute mit sofortiger Wirkung Philippe Palazzi zum Mitglied des Vorstands und Chief Operating Officer der METRO AG bestellt. Er folgt auf Pieter Boone, der das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen wird.
  • Philippe Palazzi wird mit sofortiger Wirkung neuer Chief Operating Officer der METRO AG und Mitglied des Vorstands. Er übernimmt den Aufgabenbereich von Pieter Boone
  • Pieter Boone wird das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen

 

  • Philippe Palazzi wird mit sofortiger Wirkung neuer Chief Operating Officer der METRO AG und Mitglied des Vorstands. Er übernimmt den Aufgabenbereich von Pieter Boone
  • Pieter Boone wird das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen

 

Der Aufsichtsrat der METRO AG hat heute mit sofortiger Wirkung Philippe Palazzi zum Mitglied des Vorstands und Chief Operating Officer der METRO AG bestellt. Er folgt auf Pieter Boone, der das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen wird.

Philippe Palazzi (46) ist seit Juli 2015 Mitglied des obersten Führungskreises unterhalb des Vorstands. Als Operating Partner verantwortete er die Großhandels-Landesgesellschaften Frankreich, Portugal und Spanien sowie das globale Marketing & Branding und die METRO-Eigenmarken. In seiner 20-jährigen Laufbahn bei METRO hatte Palazzi erfolgreich etliche Positionen in verschiedenen Ländern inne. So wirkte er etwa als Vorsitzender der Geschäftsführung von METRO Cash & Carry Italien ebenso erfolgreich wie bei METRO in Ungarn.

Jürgen Steinemann, Vorsitzender des METRO-Aufsichtsrats, sagte: "Ich freue mich sehr, dass Philippe Palazzi als Chief Operating Officer übernimmt. Ich bin überzeugt, dass er mit seinen Fähigkeiten und seiner bemerkenswerten Erfolgsgeschichte stark zur erfolgreichen Transformation der METRO beitragen wird. In seiner Laufbahn bei METRO hat Philippe Palazzi Führungsstärke und ein tiefes Verständnis unseres Geschäfts unter Beweis gestellt. Er hat insbesondere in Italien aber auch in weiteren Ländern gezeigt, dass er erfolgreiche Repositionierungen mit klarer Ergebnissteigerung realisieren kann. Er erkennt die Wünsche unserer Kunden, geht darauf ein und richtet das Geschäft entsprechend darauf aus."

Pieter Boone (50) war seit Juli 2015 Mitglied des Vorstands, zuerst als CEO von METRO Cash & Carry und seit Juli 2017 als COO der METRO AG. Im Jahr 2011 war Boone als Vertriebschef von METRO Cash & Carry Russland zur METRO gekommen und hatte 2012 den Vorsitz der Geschäftsführung des russischen Großhandelsgeschäfts übernommen.

"Pieter Boone steht mit seiner Laufbahn für die Vielfalt unseres Geschäfts. Er hat sich sehr stark für die Transformation der METRO und die deutlich stärkere Lokalisierung eingesetzt", sagt Steinemann. "Der Aufsichtsrat dankt Pieter Boone für seine Leistungen, seine nachhaltigen Impulse und seinen großen Einsatz für die METRO." Die METRO AG veröffentlicht am 15. Mai 2018 die Zahlen des 1. Halbjahres bzw. 2. Quartals 2017/18. Der am 20. April 2018 angepasste Ausblick bleibt von der heutigen Mitteilung unberührt.

 

METRO ist ein führender internationaler Spezialist für den Groß- und Lebensmittelhandel. Das Unternehmen ist in 35 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit mehr als 150.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016/17 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von rund 37 Mrd. €. Das Unternehmen liefert maßgeschneiderte Lösungen für die lokalen und internationalen Bedürfnisse seiner Groß- und Einzelhandelskunden. Mit seinen Vertriebsmarken METRO/MAKRO Cash & Carry und Real sowie Belieferungsservices und Digitalisierungsinitiativen setzt METRO die Standards von morgen: für Kundenfokussierung, digitale Lösungen und tragfähige Geschäftsmodelle.